banner  
     
     
Home | Kontakt | Impressum
 
 
 
S.U.N. und
uni:hautnah 2013
 
Archäologische Lehrgrabungen - Praxis hautnah
Sicher ans Ziel! Die intelligente Radlkarte für Salzburg und Umgebung
Human-Computer-Interaction. LEAP und Interaktion im Auto
Schokoladen-Studie
YouthMap 5020
SmartBanking
Jungwissenschafter
Science United Now 2013 – Galaabend
Specials für Kinder und Jugendliche
  Sicher ans Ziel! Die intelligente Radlkarte für Salzburg

Sicher ans Ziel! Die intelligente Radlkarte für Salzburg und Umgebung

Interfakultärer Fachbereich Geoinformatik - Z_GIS
Dr. Bernhard Zagel, Martin Loidl MSc

Wie komme ich möglichst sicher mit dem Fahrrad zum Europark? Wie lange benötige ich von zu Hause mit dem Rad zum Arbeitsplatz oder in die Schule, wie viel Sprit spare ich und wie viele Kalorien verbrauche ich? Ist mit Regen zu rechnen?


Fragen wie diese beantwortet der interaktive Radroutenplaner der EuRegio Salzburg –Berchtesgadener Land –Traunstein. Das Projekt "Grenzüberschreitende Radlkarte" (www.radlkarte.eu) ist ein zentraler Informations-Baustein für die Attraktivitätssteigerung des Radverkehrs als alternative Mobilitätsform im Zentralraum der Stadt Salzburg. Mit der Internetanwendung "Grenzüberschreitenden Radlkarte" wurde erstmals ein Routeninformationssystem ausschließlich für Radfahrerinnen und Radfahrer konzipiert.Die empfohlenen Routen orientieren sich dabei nicht nur an der Distanz oder der benötigten Zeit. Aspekte wie die Verkehrssicherheit oder eine möglichst optimale Fahrradinfrastruktur werden bei den Routenberechnungen bevorzugt berücksichtigt.


Bei der Vorstellung dieses Projektes sind die Besucherinnen und Besucher des Europarks eingeladen, interaktiv ihre eigenen Radrouten zu planen und Informationen wie Routenvorschläge, Zeitangaben, verbrauchte Kalorien und gesparter Sprit abzurufen. Zudem besteht die Möglichkeit über bekannte Gefahrenstellen zu diskutieren und diese selbst zu dokumentieren.


In unmittelbarer Nachbarschaft zu diesem Projekt wird das Angebot von Elektrodrive Salzburg präsentiert. Zusätzlich können Besucherinnen und Besucher Vorort e-Bikes und e-Autos ausprobieren.

 

map

sicher radlnBilder: (c) Martin Loidl bzw. IFFB Geoinformatik, Z_GIS


     
 
  © 2013 Universität Salzburg Vielen Dank an unsere Sponsoren!